Feinstaubbelastung durch Feuerwerk – reale Gefahr oder Angstmache?

  • ???? Böllern oder nicht – das ist hier die Frage !?????


    Gesundheitsbelastung durch Feinstaub – ein Thema, das in aller Munde ist, bewegt, belastet und aufreibt!


    Sprechen wir über Belastungen, über Grenzwerte und ihre Überschreitungen sprechen wir aber meist nur über die Belastung durch Straßenverkehr, Industrie und Landwirtschaft.

    Eine weitere, menschengemachte Belastung haben wir häufig nicht direkt im Hinterkopf – das Silvesterfeuerwerk!


    "Jetzt geht's aber los!" mag sich vielleicht einer denken, "Wie viel kann das schon ausmachen?" – die ehrliche Antwort darauf ist: eine ganze Menge!


    Fast 5.000 Tonnen Feinstaub (PM10) beschert uns das große Lichterspektakel am Himmel jährlich, der größte Teil davon in der Silvesternacht – das entspricht in etwa 17 % der jährlich im Straßenverkehr abgegebenen Feinstaubmenge!


    (Quelle: Umweltbundesamt, Hintergrundpapier "Zum Jahreswechsel: Wenn die Luft „zum Schneiden“ ist", Broschüre aus dem Jahr 2017)


    Wie sieht's bei euch aus – böllern oder nicht? Feuert ihr selbst Raketen ? ab oder schaut euch das Spektakel doch lieber aus sicherer Entfernung an? Habt ihr besondere "Vorsichtsmaßnahmen", damit das Silvesterfeuerwerk beispielsweise für asthmatisch erkrankte Kids nicht zur Hustentirade wird ?

    ( ✔️Als Hintergrundwissen: Informationen zu Gesundheitsschäden durch Feinstaub findet ihr auf unserer Homepage unter www.aak.de, auf Facebook über die Suchfunktion und beisielsweise in diesem unserer Beiträge: https://www.facebook.com/AAKHerborn/posts/71632879522660

    Wie Feinstaub unsere Gesundheit weiterhin, sozusagen indirekt belasten kann, erfahrt ihr beispielsweise in diesem Beitrag, der unerwartete Folgen für uns als Allergiker / Eltern allergisch erkrankter Kinder wirklich fassbar macht: https://www.facebook.com/AAKHerborn/posts/809137215945763 ✔️)

  • admin

    Hat den Titel des Themas von „Feinstaubbelastung durch Feuerwerk - reale Gefahr oder Angstmache ?“ zu „Feinstaubbelastung durch Feuerwerk – reale Gefahr oder Angstmache?“ geändert.